Go to Top

Freitag, 9.11.2018

Programm, Freitag, 9. November 2018

Programm drucken

Wissenschaftliche Sitzung V
09:00 – 10:40
MRT des Gastrointestinaltrakts - dynamisch - funktionell - praktikabel?
Vorsitz: Ahmed Ba-Ssalamah und Gerhard Mostbeck
09:00 – 09:20
Dynamische MRT des Schluckaktes: sinnvoll und machbar?
Christiane Kulinna-Cosentini
09:25 – 09:45
MR Enterographie: die Zukunft der Dünndarmdiagnostik?
Martina Scharitzer
09:50 – 10:10
MRT des Rektums: der Blick über den Horizont
Dietmar Tamandl
10:15 – 10:35
MRT des Beckenbodens: von der Morphologie zur Funktion
Andrea Maier
10:40 – 11:10

 

Kaffeepause
Wissenschaftliche Sitzung VI
11:10 – 12:50
Oberbauch - jenseits der fokalen Leberläsionen
Vorsitz: Christiane Kulinna-Cosentini und Wolfgang Schima
11:10 – 11:30
MRT des Pankreas - von der Morphologie zur Funktion
Ahmed Ba-Ssalamah
11:35 – 11:55
Was will der Chirurg von der Leber-MRT wissen?
Klaus Kaczirek
12:00 – 12:20
MRT der Leber - von der Funktion zur Therapie
Ulrika Asenbaum
12:25 – 12:45
MRT bei cholestatischen und strukturellen Gallenwegserkrankungen
Sarah Pötter-Lang
12:50 – 14:20
Mittagspause
Wissenschaftliche Sitzung VII
14:20 – 16:00
Im Scheinwerferlicht - kardiovaskuläre MRT ist Bühnenreif
Vorsitz: Florian Wolf und Dimiter Tscholakoff
14:20 – 14:40
Herz MRT in 30 Minuten - Traum oder Wirklichkeit?
Dietrich Beitzke
14:45 – 15:05
Myocarditis-Diagnose: nicht ohne die MR!
Agnes Mayr
15:10 – 15:30
Myokardcharakterisierung mittels mapping - und alle Fragen sind beantwortet?
Christian Loewe
15:35 – 15:55
MR Angiografie - Stenosequantifizierung oder Plaquecharakterisierung - oder beides?
Richard Nolz
16:00 – 16:30

 

Kaffeepause
Wissenschaftliche Sitzung VIII
16:30 – 18:10
Was ist neu, was ist gut, was ist cool?
Vorsitz: Michael Fuchsjäger und Jürgen Biederer
16:30 – 16:50
7 Tesla: der neue Standard?
Siegfried Trattnig
16:55 – 17:15
Schnell und robust - neue Techniken für die Praxis
Wolfgang Bogner
17:20 – 17:40
AI und Radiomics: welche Rolle in der Bildgebung?
Georg Langs
17:45 – 18:05
MRT der Lunge - wo funktioniert sie wirklich?
Jürgen Biederer